Ich erlaube meiner Neugier über meine Angst hinauszuwachsen


Gänzlich Neues erlebst du, wenn du Unerwartetes tust.

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass "Erwartung" den Selben Wortstamm wie "Warten" hat?

Bleibe nicht ewig im Warteraum des Lebens sitzen.

Du darfst aufstehen.

Losgehen.

Dein Leben bewusst in die Hand nehmen und Freude am Experimentieren haben. Du darfst neugierig auf deine Zukunft sein und kreativ sein. Du darfst wirklich große Fragen an das Leben haben, Fehler machen und einfach auf der Reise zu dir selbst sein.


"Was wäre wenn?" - das ist eine Frage die Menschen schon seit Menschengedenken umtreibt.

"Was wäre, wenn ich meinem Herzen folge?"

"Was wäre, wenn ich meinen Träumen folge?"

"Was würde ich hinterher bereuen, nicht getan zu haben?"

"Was wäre, wenn ich das tue, obwohl ich Angst habe?"

"Was kann mir schon passieren?"


Völlig egal, was du erlebt hast: es wird immer Dinge geben, vor denen du Angst hast. Angst gehört dazu, sie sichert dein Überleben und ist ein wichtiges Werkzeug für deinen Selbstschutz. Doch irgendwann komt der Punkt, an dem du aufhören darfst, dich selbst zu schützen. Genauso, wie wir als Menschen - als Körper, als Seele und als Geist - wachsen, so dürfen wir auch in unserem Denken, in unserem Fühlen und in unserem Handeln wachsen.


Wir dürfen an den Punkt kommen, an dem wir nicht mehr nur ein kleines Kind sind. Ein Punkt, ab dem wir keine Angst mehr haben müssen und keinen Schutz mehr bei unseren Eltern oder anderen geliebten Menschen zu suchen brauchen.


Wir dürfen aus diesem kindlichen Stadium ent-WACHSEN.

Wir dürfen aufhören zu er- WARTEN.

Wir dürfen beginnen aus allem, was uns das Leben gibt, zu schöpfen, als wäre es ein Brunnen voller Schätze und Wunder. Dann können wir uns erlauben, uns klar zu machen, dass wir stark sind.

Dass wir schon so viel überlebt haben.

Dass wir mächtig sind.

Dass wir immer die Wahl haben.

Wir dürfen dann aus unserem bisher Erlebten Mut schöpfen und uns auf machen, Neues zu erleben.


Traue dir was zu. Erinnere dich an alles, was du bisher überlebt hast, geschafft hast, geschaffen hast. Deine Neugier darf größer sein als deine Angst. Das ist nicht immer leicht - aber die Reise ist es absolut wert.

©2018 by Rebecca Gerike.